Menu Icon
Goldener Herbst & Hirschbrunft auf dem Goldhübel Ein Naturschauspiel für Groß & Klein
Beheizter Badezuber Für Hotelgäste nur 25,- pro Badefass!
Unsere Finnhütten auf 2 Etagen - ideal für den Familienurlaub
Ski & Wintersport im Erzgebirge Ihr Winterurlaub auf dem Goldhübel
Ihr Wohlfühlhotel im Erzgebirge Entspannen & Erholen im Ferienhotel Goldhübel
Das Große Goldhübel Schlagerwochenende vom 02.-04. & 16.-18. März 2018
Unsere günstige Wochenpauschale 7x Ü/HP ab 255,-EUR pro Person

Impressum
Ferienhotel Goldhübel

Kontaktdaten

Ferienhotel Goldhübel
Morgenstern & Leschke GbR
Am Goldhübel 3
D-09544 Neuhausen/Erzgeb.

Tel.: 037361 45204
Fax.: 037361 4401

ferienhotel@goldhuebel.de
www.goldhuebel.de


Gesellschafter: Uwe Morgenstern & Ina Leschke

USt-IdNr.: DE 202 336 747

Verantwortlichkeit
nach §6 MDStV

Maik Leschke
Am Goldhübel 5
D-09544 Neuhausen/Erzgeb.

Webadministration

Andy Morgenstern
Am Goldhübel 5
D-09544 Neuhausen/Erzgeb.

Haftungsausschluss

Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den von uns verlinkten externen Seiten erkennbar waren.
Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten Seiten haben wir keinerlei Einfluss.
Deshalb distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.
Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde.

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt

Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seite Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht oder Kostennote. Wir garantieren, dass zu Recht beanstandete Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Sollten Sie gleichwohl einen Anwalt beauftragen, können sie dessen Kosten gem. §254 BGB nicht geltend machen.